de|fr

Land des Lächelns, zvg Niklas Überschär Land des Lächelns
Donnerstag, 7. Oktober 2021, 19.30 Uhr

gültige Abos: Tutti und Voce

Operette von Franz Lehár
Kammeroper Köln
Musikalische Leitung: Esther Hilsberg
Inszenierung: Joachim Goltz
Kostüm: Jodie Fox

Richard Tauber bei der Uraufführung und nach ihm viele andere Star-Tenöre auf dem ganzen Globus sangen sich mit den Liedern dieser Operette in die Herzen des Publikums. Zweifellos ist «Das Land des Lächelns» neben «Die lustige Witwe» Franz Lehárs erfolgreichstes Werk und gehört zu den beliebtesten Operetten weltweit.

Lisa, Tochter aus einer angesehenen Wiener Familie, verliebt sich in einen chinesischen Prinzen. Es ist vor allem das Fremde, das die erfolgsverwöhnte junge Frau an dem zuvorkommenden Sou-Chong reizt. Allen Warnungen zum Trotz heiratet sie ihn, der aus politischen Gründen in seine Heimat zurückgerufen wird. Im «Land des Lächelns» verwandelt sich der ursprüngliche Reiz des Fremden aber schnell in grosses Befremden …

Lehárs Operette feierte am 10. Oktober 1929 am Berliner Metropol-Theater Premiere. In der Uraufführungskritik war zu lesen: «Lehár, der glücklichste unter den Operetten- Komponisten der Gegenwart, eilt von Erfolg zu Erfolg. Ob heiter, ob sentimental, ob dezent oder geschmacklos, stets findet er den Weg zum Herzen seiner Hörer.»