Momo, © Stéphane Delattre

Momo

Dienstag, 19. Januar 2016, 19:30 Uhr

Ballett
Ballett Stéphen Delattre nach dem Roman von Michael Ende
Choreografie und Libretto: Stéphen Delattre
Dramaturgie: Stéphen Delattre und Martin Opelt
Kostüme: Jula Reindell
Tanz: Melanie Andre · Debora Di Biagi · Konstantina Chatzistavrou · Alexandre Démont · Thomas van der Linden · Vincenzo Rosario Minervini · Maki Nakao · Sabrina Dalla Rosa · Préle Mainfroy · Giovanni Visone

1973 veröffentlichte Michael Ende den Märchen-Roman Momo, der als Kinder- und Jugendbuch sofort ein Welterfolg wurde. Die Begeisterung teilten aber auch erwachsene Leserinnen und Leser weltweit, denn über die Geschichte hinaus berühren philosophische Gedanken und tiefere Wahrheiten.

Der Choreograf Stéphen Delattre erzählt nun die Geschichte von Momo in seiner poetischen, einfühlsamen und emotionsgeladenen Tanzsprache. Berührend nah erlebt man, wie die kleine Momo ihre Freunde kennen lernt, wie sie gemeinsam Pläne schmieden, um den Grauen Herren auf die Schliche zu kommen, und wie sie am Ende tapfer, nur mit der Hilfe von Kassiopeia und Meisterin Hora, nach einer nervenaufreibenden Jagd gegen die Zeit, den Grauen Männern entgegentritt.

Es gibt ein grosses und doch ganz alltägliches Geheimnis. Alle Menschen haben daran teil, jeder kennt es, aber die wenigsten denken je darüber nach. Dieses Geheimnis ist die Zeit. Es gibt zwar Kalender und Uhren, um sie zu messen, aber das bedeutet wenig, denn jeder weiss, dass einem eine einzige Stunde wie eine Ewigkeit vorkommen kann, mitunter kann sie aber auch wie ein Augenblick verfliegen – je nachdem, was man in dieser Stunde erlebt. Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.

Momo ist eine märchenhafte Parabel auf unsere rastlose Zeit, eine Warnung vor «grauen Herren», die den Menschen ihre Zeit rauben, die ihnen einreden wollen, sie müssten ihre Zeit möglichst effizient nutzen. Aber dank Momo zeigt sich, dass es auch anders geht.

Die Delattre Dance Company (DDC) ist eine moderne Ballett Kompanie, welche die Grenzen des traditionellen klassischen Tanzes auslotet. Ihre Mission besteht darin, innovativen Tanz gekoppelt mit aussergewöhnlichen Artisten aus verschiedensten Kulturen darzubieten. Die Kompanie wurde 2012 vom Solisten und Choreographen Stéphen Delattre und seinem Geschäftspartner Martin Opelt in Mainz gegründet und ist dem Mainzer Kammerspiel Theater angegliedert.