Cavalleria rusticana, © Facundo AgudinCavalleria Rusticana
Sonntag, 28. April 2019, 17.00 Uhr

Einzelkarten für 65, 55 oder 45 CHF an der Abendkasse
sowie ab dem 20. August 2018 online via starticket oder im Vorverkauf

gültige Abos: Tutti und Voce


Oper von Pietro Mascagni
Lyrica Opéra Neuchâtel
Inszenierung: Robert Bouvier
Regie: Vincent Scalbert
Orchestre Symphonique du Jura, Leitung: Facundo Agudin
Chor Lyrica Neuchâtel, Chorvorbereitung: Fabien Roubaty

Santuzza – Joanna Parisi
Turidu – Gustavo Lopez Manzitti
Lola – Laurence Guillod
Alfio – Andrea Zese
Lucia – Violetta Radomirska

Die Cavalleria Rusticana gilt als erste grosse Oper des Verismus. Der Verismus (Verismo) steht für Leidenschaft, Sinnlichkeit und Authentizität und ist ein Gegenentwurf zur Opera seria. Es geht nicht um Könige, Prinzessinnen oder Götter, sondern um das echte, ungeschminkte Leben von Arbeitern, Bauern, Ganoven und Clowns, wo es um grosse Emotionen von Ekstase bis tiefer Verzweiflung geht.

Die Cavalleria Rusticana spielt an einem Ostermorgen in einem sizilianischen Dorf. Aus dem Aufeinandertreffen von Armut, archaischen Ritualen, christlichen Ritualen und aufflammender Leidenschaft entsteht ein vehementes Drama aus Liebe, Eifersucht und Tod. Eine Momentaufnahme einer Gesellschaft, die unreflektiert und selbstvergessen zwischen Lebenswut und Selbstzerstörung schaukelt. Der Stoff ist so universell, dass er 100 Jahre später in der Film-Trilogie «Der Pate» wieder aufgenommen wurde.

Lyrica ist ein Chor aus Neuenburg, der sich der Oper verschrieben hat und insbesondere zusammen mit dem Théâtre du Passage von Neuenburg produziert.